Killer7

Killer7 1

So mancher würde zu gern einem Engel begegnen, aber was wäre, wenn man einem Todesengel begegnet, der einem mit seinem „himmlischem“ Lachen in den Tod reißt?

So mancher träumt davon, jemand anders sein zu dürfen oder zu können, für Harman Smith ist dieser Wunsch längst Normalität geworden. Durch ein einzigartiges Experiment ist es Harman Smith möglich, sich in eine von sieben Persönlichkeiten, sowohl in geistiger wie auch in körperlicher Form zu verwandeln. Jede dieser sieben Persönlichkeiten verfügt über besondere Fähigkeiten in der Kunst des Tötens. Harman Smith ist die zentrale Person der Killer7, ein unvergleichbarer Killer…

Die Hauptaufgabe von Killer7 besteht darin, den Unterweltboss und Psychopathen Kun Lan auszuschalten. Keine einfache Aufgabe, schließlich befehligt Kun Lan eine Schar von Monstern, genannt „Himmelslächeln“, man sollte den Namen aber nicht zu wörtlich nehmen, diese „Todesengel“ kommen weder aus dem Himmel noch hört sich deren bizarres Lachen himmlisch an und sollte man die Gelegenheit bekommen, deren vermeintlich himmlisches Lächeln zu sehen, wird es das letzte sein, was man zu sehen bekommt…

Killer7 2

Killer7 3

Damit aus den Killer7 nicht Killer0 werden, sollte man deren Fähigkeiten gezielt einsetzen und weiterentwickeln. Allerdings ist dazu bizarrer weise Blut von Nöten, aber so etwas dürfte den Killer7 ja nicht all zu fremd sein, schließlich töten diese ihre Gegner nicht mit Wattebällchen. Mit verbesserten Fähigkeiten lässt sich zudem den Himmelslächeln schneller und gezielter das Lächeln aus dem Gesicht zaubern und der Blutgewinn erhöhen.

Gemeinsam mit den Killer7 taucht der Spieler in eine einzigartige Welt ein, die den Fähigkeiten und Persönlichkeiten der Killer7 in nichts nachsteht. Die Welt lässt sich aber nicht frei erkunden, viel mehr bewegt sich der Spieler auf vorgegebenen Pfaden, um Ecken bewegt sich der gewählte Charakter dann selbstständig. An Wegkreuzungen kann der Spieler dann selbst entscheiden, welcher Weg eingeschlagen werden soll, um die weitere Umgebung erkunden zu können.

Killer7 4

Killer7 5

Der von den Entwicklern gewählte Comic-Anime-Stil gibt dem Titel einen besonderen Look, welcher das Ganze im Zusammenspiel mit der Geschichte zu einem Kunstwerk macht. Die Geschichte wird dabei in verschiedenen Szenen und In-Game-Dialogen erzählt, in denen man unter anderem auch auf Charaktere aus der Vergangenheit bzw. Opfer von Killer7 trifft, welche sogar hilfreiche Informationen liefern können. Die Geschichte erschließt sich allerdings erst nach und nach und mag zu Beginn eher einem konfusen Wirrwarr gleichen, man sollte der Geschichte daher genügend Aufmerksamkeit widmen, um diese im nachhinein erfassen zu können.

Für die musikalische Untermalung dieses Kunstwerkes wurde eigens der japanische Soundtrack-Komponist Masafumi Takada herangezogen, der nicht nur diesem Titel seine leidenschaftlichen Kompositionen verliehen hat.

Fazit:

Killer7 ist mehr Kunstwerk als Spiel und weiss durch seine Aufmachung und spannende Geschichte bis zum Ende zu fesseln. Geneigte Spieler werden an diesem Titel ihre wahre Freude haben und ein Wiederspielwert ist geradezu vorprogrammiert…

Neugierige Spieler sollten sich vom vielleicht ungewohnten Stil nicht abschrecken lassen, dieser Titel ist einfach ein Kunstwerk unter den Videospielen und sollte in keiner Sammlung fehlen.

 

Hintergrundinformationen:

 

Entwickler: Grasshopper Manufacture

Publisher: Capcom

Erstveröffentlichung:
Juni 2005 Japan
Juli 2005 USA
Juli 2005 Europa

Genre: Action-Adventure

Plattformen: GameCube, PlayStation 2

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.