Kleine Konsolen – Große (Aus)Wirkung

 

Was passiert, wenn man mit einer kleinen Idee eine große Wirkung erzielt? Es ruft Nachahmer auf den Plan, die ebenfalls ein Stück vom Kuchen haben wollen! Ich spreche hier von Nintendos Idee, die eigenen Retro-Konsolen in einer kleineren Variante neu aufleben zu lassen. Eine Idee, die auf großes Interesse stieß, so groß, das wohl selbst Nintendo nicht damit gerechnet hätte, einen wahren Hype auszulösen. Die Schattenseite des Hypes kristallisierte sich allerdings schnell in steigenden Preisen, da Nintendo nicht genug Konsolen herstellte, um die Nachfrage decken zu können. Windige Verkäufer sicherten sich gleich mehrere des Nintendo Classic Mini NES und mussten nur auf die schnell steigenden Preise warten, um ihre auf Vorrat gekauften Konsolen zu einem entsprechend hohen Preis anbieten zu können.

„Kleine Konsolen – Große (Aus)Wirkung“ weiterlesen

GamesCom 2017 – Kleiner Rückblick

Dieses Jahr habe ich mir die Gelegenheit nicht entgehen lassen und die GamesCom mal wieder besucht, es war wieder mal ein Ereignis für sich und ich gebe hier aber nur einen kleinen Eindruck wieder. Die GamesCom wartete natürlich wieder mit zahlreichen Ausstellern auf, die großen Player wie Sony, Nintendo und Publisher wie EA und Ubisoft durften natürlich nicht fehlen und boten Spiele zum anspielen, die teilweise noch nicht erschienen sind, so fern man gewillt war, sich bis zu 8 Stunden anzustellen, wenn man keinen Fastpass für schnellen Zugang hatte.

Diverse Events gab es auf der GamesCom ebenfalls wieder zu sehen, vom Suchspiel, um eine Konsole zu gewinnen, Tanzeinlagen oder kleine Turniere auf den Bühnen oder Live-Streams auf der GamesCom von einigen großen und kleinen Streamern und Youtubern, welche auf diversen Stream-Plattformen anzutreffen sind. Fans konnten auch einige der Streamer/Youtuber hautnah erleben, wenn sich diese mit Zuschauern einfach auf der GamesCom getroffen haben, um ein wenig Zeit mit diesen zu verbringen bzw. diese mal kennenzulernen.

„GamesCom 2017 – Kleiner Rückblick“ weiterlesen

Mario feierte längst seinen 30. und gehört noch lange nicht zum alten Eisen…

Wo ist die Zeit geblieben? Das könnte man sich jetzt fragen, wenn man zurück schaut zu seinen ersten Begegnungen mit Mario. Mittlerweile kann Mario auf eine Zeitspanne von über 30 Jahren zurückblicken, welcher Spiele-Charakter kann schon eine solch (scheinbar unendliche) Erfolgsgeschichte mit Höhen und Tiefen sein eigen nennen?

Dabei scheint es schon etwas ironisch, das Mario damals eher durch die begrenzte Hardwareleistung sein typisches Aussehen bekam. Damals noch stark auf Farben und Pixel begrenzt, verpasste Shigeru Miyamoto seinem virtuellen Sprössling Mario quasi seine bekannte Erscheinung. Mario, damals in Japan noch Mr. Video, wurde allerdings nicht neu erfunden, es gab eher ein Upgrade in Form von Schnurrbart, Latzhose und Mütze für den heute berühmten Klempner. Mit seinem Widersacher Donkey Kong konnte Mario erste große Arcade-Erfolge feiern, welche aber nur der Anfang sein sollten.

Ein paar Jahre später, im Jahre 1985 startete Mario groß durch und entsprang den Arcade-Automaten, um auf dem NES (Nintendo Entertainment System) den Weg in unzählige Wohnzimmer anzutreten. Super Mario Bros. setzte damals Maßstäbe und wurde bis heute über 40 Millionen mal verkauft. Ein Fortsetzung sollte nicht lange auf sich warten lassen und Super Mario Bros. 2 erblickte das Licht der Videospielwelt, allerdings hatte der zweite Titel einen sehr hohen Schwierigkeitsgrad und wurde daher nur in Japan herausgebracht. Für die westliche Welt wurde einfach das Spiel Yume Köjö: Doki Doki Panic modifiziert und die Hauptcharaktere durch Mario, Luigi, Prinzessin Toadstool und Toad ersetzt, was auch das etwas ungewöhnliche Design des Titels erklärt, welches sich vom ersten Teil abhebt. Erst Jahre später wurde der “echte” zweite Teil von Super Mario Bros. unter dem Titel Super Mario Bros.: The lost Levels auch für Spieler außerhalb Japans zugänglich, quasi inkognito konnte Nintendo so den westlichen Spielern den zweiten Teil verkaufen, was heute in Zeiten von Internet und Co. so wohl kaum noch möglich wäre. Bereits 1988 erschien Super Mario Bros. 3 in Japan und konnte dort großen Erfolg feiern. Für den westlichen Markt wollte Nintendo aber etwas mehr Marketing einbringen, um den Titel zu präsentieren. So sollte Super Mario Bros. 3 zum ersten mal 1989 in dem Film Joy Stick Heroes(Originaltitel: The Wizard)” zu sehen sein, in dem es um Videospiele und ein Videospiel-Turnier ging.

„Mario feierte längst seinen 30. und gehört noch lange nicht zum alten Eisen…“ weiterlesen

(Video)Spiel-Zimmer O.O

Sammlung

Viele von euch (mich eingeschlossen) sind leidenschaftliche Zocker, Jäger und Sammler im Bereich Videospiele. Heute entdeckte ich in den Weiten des Internet eine Videospielsammlung, die leidenschaftlichen Zockern, Jägern und Sammlern die Tränen in die Augen treibt. O.O

Weiterlesen

Subculture works

Subculture works

 

Heute möchte ich mal auf einen anderen Blog zu sprechen kommen bzw. auf den Blog eines alten Freundes, welcher mir quasi mit ein wenig Anstoß und guten Argumenten zum eigenen Blog, meinem Retrolysium verholfen hat. Wie so oft baut man etwas aus Ruinen auf, was von anderer Seite zerstört wurde. Ein Neuanfang, der ganz ohne Großkonzerndenken, dessen undurchsichtigen und nicht nachvollziehbaren Argumenten auskommt und sich so frei entfalten kann.

Man könnte den Blog des besagten Freundes als eine Blüte der Leidenschaft bezeichnen, die durch leidenschaftliche Pflege mehr und mehr erblüht und zu einer stattlichen Blume herangewachsen ist. Bei Subculture works von chungkingAngeL ist der Name Programm und das nicht zu wenig, mit Themen rund um Sony, Nintendo, Retro-Spiele, Komplettlösungen, Anime, Manga, asiatische Filme und einiges mehr, beflügelt chungkingAngeL seinen Blog und seine treue Leserschaft, immer wieder auf’s Neue.

In Subculture works steckt eine Menge Herzblut, welches chungkingAngeL durch seine Art mit Worten zu jonglieren, zu dem macht, was es ist, mehr als nur ein Blog, (s)eine große Leidenschaft!

Ich ziehe meinen nicht vorhandenen Hut vor deiner erblühten Blog-Rose, deiner (Retro)Sammlung und vor allem deiner Leidenschaft alter Freund und schließe diese kurze Vorstellung mit einem Epilog:

 

Qui dedit beneficium, taceat. Narret, qui accepit.

Wer eine Wohltat begangen hat, der soll schweigen. Der, dem sie widerfahren ist soll sie erzählen. (Seneca)

 

Retro Gamer Ausgabe 4 / 2014

Retro Gamer1 4 2014

 

Ja ich weiss, wieder einmal hinke ich der Aktualität dieser Retro Gamer-Ausgabe (etwas) hinterher, erneut Asche auf mein Haupt und Kampfansage an meine momentane Niedergeschlagenheit.

Weiterlesen

GamesCom 2014

GamesCom2014

Prolog:

Viele Besucher der GamesCom werden sicher den Schluss ziehen, das die GamesCom wieder ein Highlight für sich war, man darf aber auch nicht die Kleinigkeiten vergessen, die rund um die GamesCom bzw. auf der GamesCom selbst zugange waren. Diese waren nicht immer positiv und so kann man mit einem Blick hinter den Spiegel durchaus auch einige negative Aspekte der GamesCom verzeichnen, die dem einen oder anderen Besucher entweder gänzlich entgangen oder einfach nur egal waren. Wer in den ersten Worten jetzt zu lesen meint, das ich die GamesCom schlecht reden will oder das sprichwörtliche Haar in der Suppe suche, der/die dürfte sich wohl täuschen.

„GamesCom 2014“ weiterlesen

GamesCom 2013

k-IMG_1808

Köln, Messe, Besucherrekord. Drei Worte, die schon einiges aussagen.

Die GamesCom 2013 hat nun ihre Pforten geschlossen und kann gleich mit einem neuen Besucherrekord aufwarten. Ganze 340.000 Besucher überrannten regelrecht die GamesCom, etwa 70.000 Besucher mehr, als die Veranstalter erwartet hatten.

Weiterlesen