Mario Kart R (Repro / Mod / Hack / Fan-Made)

Mario Kart R1

Super Mario Kart war seiner Zeit auf dem SNES bzw. ist nach wie vor ein Kult-Klassiker und das nicht ohne Grund. Leider hofften viele Fans vergebens auf einen Nachfolger noch zu SNES-Zeiten, erst auf dem Nintendo 64 gab es mit Mario Kart 64 einen ersten Nachfolger des Kult-Titels. Um so erstaunter bzw. verblüffter dürfte so mancher Fan von Mario Kart R für das SNES gewesen sein, welches im Internet hin und wieder zu finden bzw. zu bekommen ist, gab es doch offiziell nie ein Super Mario Kart 2.

Mario Kart R ist in diesem Sinne auch kein Nachfolger von Super Mario Kart, viel mehr ist Mario Kart R eine modifizierte Fan-Made-Produktion von Super Mario Kart. Im Internet findet man solche Fan-Made-Produktionen unter dem Stichwort Repro oder Repro-Version, diese Repro-Versionen sind oft mehr als nur modifizierte Versionen des Originals.

Mario Kart R2

Mario Kart R3

Bei Mario Kart R kann man schon recht schnell ein paar Veränderungen zum Original erkennen, angefangen bei einem Fahrer, der Pilz Toad ist nicht mehr enthalten, dieser wurde durch Kirby ersetzt ^^. Die Strecken wurden ebenfalls verändert, nicht nur vom Aussehen, es wurden auch einige Abkürzungen etc. hinzugefügt, was das Ganze zu einer neuen Entdeckungsfahrt macht.

Kennern des Kult-Klassikers Super Mario Kart dürften die veränderten Umgebungen dennoch schnell vertraut vorkommen, zumindest zum Teil. Ob die Geisterstrecke oder Bowsers Castle, verändert, aber dennoch irgendwie vertraut. Gerade bei den Umgebungen der Strecke haben sich die Fans viel Mühe gegeben, diese neu zu gestalten. Bowers Castle hat einen neuen Anstrich bekommen bzw. die rote Lava musste nun einer grünen Flüssigkeit weichen, die grimmig schauenden, herunterfallenden Felsbrocken wurden durch stachelbesetzte Hindernisse ersetzt, welche aber auch nicht weniger respekteinflößend sind. 😉

Mario Kart R4

Mario Kart R5

Die Streckenführung der Geisterstrecke ist ebenfalls vertraut, aber der Hintergrund wurde quasi auf den Kopf gestellt bzw. von einer dunklen Spuk- zu einer schaurig kalten Eis-Umgebung umgeformt. Die erste Strecke wurde ebenfalls leicht verändert und ist zudem zu einen Nacht-Rennen geworden.

An den spielbaren Charakteren wurde bis auf Kirby, der Toad ersetzt, nichts verändert. Allerdings ist Toad nicht ganz verschwunden, in der Punkteauswertung nach jedem Rennen, ist noch Toad anstatt Kirby zu lesen und auch bei der Siegerehrung kann man einen halben Toad mit einem halben Kirby-Kopf bestaunen. Da konnte man wohl bei der Programmierung nicht genug verändern, um Kirby komplett integrieren zu können. Aber das ist auch nicht weiter tragisch, kann man doch Mario Kart mal in einem neuen Gewand wieder auf die Leinwand holen. 😉

Fazit:

Wer Super Mario Kart geliebt hat und/oder dieses noch immer tut, kann mit Mario Kart R ein altes geliebtes Spiel in neuem Gewand und leicht veränderten Strecken aufs neue erkunden und sich wieder spannende Duelle mit den CPU’s oder einem zweiten Spieler liefern. Der Charme des Originals ist auch in dieser Fan-Made-Produktion inbegriffen. 😉

 

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=DMAVmPfz0xY&w=420&h=315]

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.