Whiplash

Whiplash1

Gegensätze ziehen sich umgangssprachlich gegenseitig an, in diesem Fall jedoch, sind diese viel mehr aneinander gekettet.

Unzählige Tierversuche mussten das Wiesel Spanx und sein unfreiwilliger Mitstreiter Redmond über sich ergehen lassen. Dabei wirkt es schon ironisch komisch, das Redmond als Versuchkaninchen herhalten muss, ist Redmond doch selbst ein Kaninchen.

Spurlos gingen die unzähligen Versuche an beiden jedenfalls nicht vorüber. So hat Redmond durch zahlreiche Make Up-Versuche einen nahezu unzerstörbaren Pelz bekommen, sein Leidensgenosse Spanx hingegen hat mittlerweile eine Schraube locker, eine gewagte Kombination, vor allem wenn daraus ein Zusammenspiel wird.

Whiplash2

Whiplash3

Das Zusammenspiel entsteht hier aus der Not heraus und mit Tieren die man in die Enge treibt, ist bekanntlich nicht gut Kirschen essen. So ist es natürlich nicht verwunderlich, das ein Wiesel mit durcheinander gewirbelten Gehirnsynapsen, ein an selbiges gekettetes unzerstörbares Kaninchen, nur zu gern für eine Zerstörungsorgie mit makaberen Beigeschmack nutzt.

Das die beiden auf der Flucht aus dem Versuchslabor eine Schneise der Zerstörung hinterlassen, dürfte nicht weiter verwunderlich sein, Rache ist schließlich ein Gericht, das bekanntlich kalt serviert wird, nur in Redmonds Fall kann das Ganze ein Spiel mit dem Feuer werden. Im Gegensatz zu Redmonds Fell, sind die Kittel der Wissenschaftler im Versuchlabor allerdings nicht feuerfest, was hin und wieder nicht nur für Redmond eine echte Feuerprobe wird. Da Spanx lockere Schrauben ihn verstärkt praktisch, aber nicht gerade durchdacht handeln lassen, muss Redmond noch weitere unfreiwillige Strapazen über sich ergehen lassen, zum Wohle der Flucht und der damit erhofften Freiheit.

Das Redmond selbst auf der Flucht noch als Versuchskaninchen herhalten muss, liegt ihm natürlich gar nicht, was er auch mit zahlreichen und nicht weniger schrägen Kommentaren zu der Situation zum Ausdruck bringt, welche natürlich umgehört an Spanx abprallen wie ein Gummiball. Das Positive an der Sache ist allerdings, das Redmond durch die Hilfe von Spanx dahin kommt, wo noch nie zuvor ein Kaninchen war. ^^

Whiplash4

Whiplash5

Ganz allein sind die beiden auf ihrer Flucht allerdings nicht (mal abgesehen von den Kittelträgern und dem Sicherheitspersonal des Labors), können Redmond und Spanx noch weitere Versuchstiere befreien, die sich dann dankbar auf ihre Peiniger stürzen. Weitere unerwartete Hilfe bekommen beide dann noch von einer Krankenschwester, die ein Herz für Tiere hat und beide ab und zu hilfreich unterstützt.

Etwas Positives können Redmond und Spanx ihrer Flucht obendrein noch zusätzlich abgewinnen, während sich beide auf ihrer Flucht wie zwei rasende vandalisierende apokalyptische Versuchtiere verhalten und alles Mögliche zerstören, sinkt zusehends der Wert des Unternehmens das hinter dem Versuchslabor steckt.

Fazit:

Aufstand der Kleintiere oder David gegen Goliath, egal wie man es ausdrücken will, Whiplash bietet auf seine Machart eine Menge Spaß und wann hat man schon mal die Möglichkeit, mit zwei abgefahrenen Kleintieren, die unterschiedlicher nicht sein könnten, ein Versuchslabor zu zerlegen? ^^

 

Hintergrundinformationen:

Entwickler: Crystal Dynamics

Publisher: Eidos Interactive

Erstveröffentlichung:
November 2003 2006 USA
Februar 2004 Europa
März 2004 Australien

Genre: Action, Action-Adventure

Plattformen: PlayStation 2, XBox

 

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=SJTpv6BvmTo&w=560&h=315]

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.