SNES Mini

Die Überschrift sagt ja schon einiges aus, einmal mehr hat Nintendo seine verfehlte Kundenpolitik zum Besten gegeben, diesmal mit dem SNES Mini. Erneut hat Nintendo gezeigt, wie man es nicht macht und wie man sich selbst der Lächerlichkeit Preis gibt.

Nintendo hat mit dem NES Mini schon nicht verstanden, dass die Kunden diese kleine Neuauflage gern gekauft haben und/oder hätten, aber Nintendo hat weder in ausreichender Menge produziert, noch wurde nachproduziert. Ganz im Gegenteil, eine weitere Produktion wurde kurzerhand eingestampft, so dass viele potenzielle Kunden leer ausgingen oder sich ein NES Mini für überteuerte Mondpreise kaufen mussten, was von Nintendo, wenn (vielleicht) auch nicht gewollt, gefördert wurde.

Nun wurde das SNES Mini von Nintendo herausgebracht und auch dieses Mal hat Nintendo eine zu erwartend hohe Nachfrage nicht abdecken können oder wollen?! Hat Nintendo vom NES Mini nichts gelernt oder ist in Nintendos Führungsetage weder an Gewinn noch an Kundenzufriedenheit interessiert?

Seit Nintendo vor geraumer Zeit zu Casual Gaming mutiert ist, scheint auch in dessen Führungsetage nur noch Casual-Denken angesagt zu sein, wirklich überlegt scheint bei Nintendo mittlerweile nicht mehr alles zu sein und Gewinn scheint für den Nintendo-Konzern scheinbar auch nicht mehr wirklich interessant zu sein.

Tatsache ist, mit dem SNES Mini wiederholt sich die Geschichte des NES Mini und selbst Vorbesteller gingen leer aus, weil Nintendo nicht genug SNES Mini produziert hat. Dieses öffnet erneut Verkäufern die Möglichkeit, utopische Mondpreise für ihre gekauften SNES Mini zu verlangen, die sie selbst scheinbar nicht nutzen möchten und sich so an der Nachfrage und den damit steigenden Preisen erfreuen. So gibt es Gewinner und Verlierer und Nintendo gehört dummerweise zu Letzterem, aber wer den Schaden hat, braucht ja bekanntlich für den Spott nicht zu sorgen.

Im Januar 2018 soll eine weitere Auflage des SNES Mini erscheinen, was sicher für viele ein Lichtblick ist, welche kein SNES Mini abbekommen haben und auch keine teils überzogenen Preise bezahlen wollen. Leider hat Nintendo ja mit dem NES Mini gezeigt, dass so eine Aussage von Nintendo nicht das Papier wert ist, auf dem es steht, es bleibt also abzuwarten, ob Nintendo diesmal etwas weiter denkt oder ob sich Nintendo nochmal selbst ein Bein stellt und erneut seine Kunden vergrault…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.