GamesCom 2013

k-IMG_1808

Köln, Messe, Besucherrekord. Drei Worte, die schon einiges aussagen.

Die GamesCom 2013 hat nun ihre Pforten geschlossen und kann gleich mit einem neuen Besucherrekord aufwarten. Ganze 340.000 Besucher überrannten regelrecht die GamesCom, etwa 70.000 Besucher mehr, als die Veranstalter erwartet hatten.

Auch dieses Jahr gab es zu meiner und der Freude vieler weiterer begeisterter Besucher, wieder eine Retro Ecke, die zahlreiche junge und jung gebliebene Zocker und Zuschauer gleichermaßen anlockte. Dem einem oder anderen Gespräch beim Daddeln an den Retro Konsolen konnte man entnehmen, wie die Erinnerungen an die ersten Spielerlebnisse mit den guten alten Konsolen wieder ans Tageslicht geholt wurden.

Zahlreiche Konsolen, von Sony über Sega bis Nintendo luden die Besucher wieder dazu ein, sich in der Retro Ecke nieder zu lassen und wieder in vergangene Daddel-Erlebnisse einzutauchen oder neue alte Erlebnisse zu entdecken. Die Retro Ecke wartete aber nicht nur mit greif- und spielbarem auf, es gab auch wieder viel um das Thema Retro zu sehen. Zahlreiche Vitrinen, vollgepackt mit Konsolen, Handhelds, Spielen und vielem mehr luden zum bestaunen ein.

Retro Ecke

 

 

Retro Ecke (Vitrinen)

 

 

Sogar das Thema Schummeln/Mogeln hatte in der Retro Ecke ein kleines Forum. Die wohl bekanntesten Schummelmodule Action Replay und Xploder durften da natürlich nicht fehlen. Auch diverse Zeitschriften mit Tipps, Tricks und sogar Leserbriefe wurden gezeigt.

Retro Ecke (Mogelpower)

 

 

Besonders Final Fantasy stach dieses Jahr in der Retro Ecke hervor und zeigte sich von (s)einer umfangreichen Seite.

Retro Ecke (Final Fantasy)

 

 

Am Stand von SquareEnix gab es noch einiges zu aktuellen Titeln der Final Fantasy-Reihe zu bestaunen und anzuspielen, auch Teamwork war gefragt, bei einer Herausforderung im aktuellen Final Fantasy XIV.

Final Fantasy Vol. 2

 

 

Auf der CamesCom gab es natürlich noch viel mehr zu sehen, u.a. auch eine eigene Castlevania-Ecke, in der Interessierte in Särgen liegend das etwas andere Spielgefühl erleben durften.

GamesCom 2013

 

 

Sowohl Sony, wie auch Nintendo und Microsoft konnten zahlreiche Interessenten an ihre Stände locken, Sony mit seiner PS4 und einigen PS4-Titeln zum anspielen, Nintendo mit seiner nicht mehr neuen Wii U und Microsoft mit seiner XBox One. Interessierte mussten aber stundenlanges Anstehen in Kauf nehmen, um ein paar Minuten spielen zu dürfen und die neue Konsole + Zubehör in Augenschein bzw. in die Hand nehmen zu können.

Leider gab es vor allem bei Sony einen Zwischenfall, wo scheinbar ein Besucher meinte, sich einen PS4 Controller aneignen zu können, in dem dieser einfach aus der Controller-Sicherung gerissen werden sollte, was aber wohl nach hinten los ging. So durften die Sony-Mitarbeiter den Controller nur noch zur reinen Ansicht an den Rand des PS4-Standes bringen, an dem Interessierte doch ganz gern mal auf Tuchfühlung mit dem neuen PS4 Controller gegangen wären, ohne sich stundenlang anstellen zu müssen.

Ein Highlight der GamesCom 2013, eine junge Dame die beim warten am Sony-Stand mit einem Nintendo DS spielte, nun ja. ^^

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.