Kleine Konsolen – Große (Aus)Wirkung

 

Was passiert, wenn man mit einer kleinen Idee eine große Wirkung erzielt? Es ruft Nachahmer auf den Plan, die ebenfalls ein Stück vom Kuchen haben wollen! Ich spreche hier von Nintendos Idee, die eigenen Retro-Konsolen in einer kleineren Variante neu aufleben zu lassen. Eine Idee, die auf großes Interesse stieß, so groß, das wohl selbst Nintendo nicht damit gerechnet hätte, einen wahren Hype auszulösen. Die Schattenseite des Hypes kristallisierte sich allerdings schnell in steigenden Preisen, da Nintendo nicht genug Konsolen herstellte, um die Nachfrage decken zu können. Windige Verkäufer sicherten sich gleich mehrere des Nintendo Classic Mini NES und mussten nur auf die schnell steigenden Preise warten, um ihre auf Vorrat gekauften Konsolen zu einem entsprechend hohen Preis anbieten zu können.

Man musste kein Hellseher sein, um sich denken zu können, das Nintendo auf Grund des Hypes um das Nintendo Classic Mini NES zum nächsten Paukenschlag ausholt, das Interesse der Kunden war nun mehr als geweckt…

Es war daher keine Überraschung, als Nintendo den Nachfolger, das Nintendo Classic Mini SNES auf  den Mark warf. Auch hier folgte wieder das leidige Thema der mangelnden Stückzahl und der damit einhergehenden Nachfrage, gefolgt von Preissteigerungen, die neue Höhen erreichten, wieder einmal zum Leidwesen der interessierten Kundschaft. Nintendo hat aber mittlerweile eingelenkt und weitere Auflagen der bereits erschienenen Mini-Konsolen auf den Markt gebracht, um die Nachfrage abdecken zu können, ein durchaus positiver Schritt von Nintendo.

Nintendo hat den Stein ins rollen gebracht und durch diesen Hype weitere Hersteller auf den Plan gerufen, die nun ihrerseits Blut geleckt hatten und Nintendo das goldene Vlies nicht allein überlassen wollten.

Wer sich mal etwas umgeschaut hat, wird mittlerweile feststellen, dass die Mini-Konsolen Zuwachs von weiteren namhaften Herstellern bekommen haben. So findet man unter anderem einen Mega Drive Mini, einen C64 Mini und mittlerweile sogar eine Sony PlayStation Classic. Das Dumme an der Sache ist nur, das diese weiteren Zuwächse mitunter einen schweren Start hatten oder gar gänzlich im Schatten der Nintendo Mini-Konsolen verweilen.

Der Mega Drive Mini scheint eher untergegangen zu sein, genau wie der C64 Mini! Die erhofften Erfolge der kleinen Neuauflagen blieben sehr wahrscheinlich weit hinter den Erwartungen zurück und konnten im Fahrwasser von Nintendo keinen Nutzen ziehen bzw. erbrachten nicht die Nachfrage, die Nintendo für sich verzeichnen konnte.

Nun kommt Sony mit seiner Sony PlayStation Classic ins Spiel und man sollte meinen, dass nun ein weiteres Kräftemessen zweiter großer Spieler in die nächste Runde geht. Leider hat sich Sony ver- bzw. gar überschätzt, denn Sony machte nach der Ankündigung der PlayStation Classic ein Geheimnis um die darauf installierten Titel, was die Fans auf gute Titel hoffen lies. Als dann Sony endlich die Titel bekannt gab, war die Ernüchterung bei vielen Fans und potenziellen Käufer groß, viele der erhofften Top-Titel waren nicht dabei, stattdessen wurden einige Titel auf die Konsole gepackt, die vielen Spielern eher unbekannt sind oder deren Interesse an den Titeln gegen Null tendiert.

Aber das sollte ja noch nicht alles sein, wahrscheinlich auf Grund des regionalen Interesses oder wie Sony das auch immer nennen möchte, ist die PlayStation Classic was die Titelauswahl angeht, nicht einheitlich ausgestattet. So unterscheiden sich die installierten Titel in Japan ein wenig von dem, was den Käufern hierzulande angeboten wurde. Genauer gesagt gibt es jeweils 8 exklusive Titel, die nur auf der japanischen Version zu finden sind und ebenso 8 exklusive Titel, die nur in der EU/US-Version zu bieten hat. Wer sich einen Überblick und Ernüchterung über die Titel holen möchte, kann Hier mal nachschauen. Sony hat sich damit jedenfalls keinen Gefallen getan und viele potenzielle Kunden damit eher verschreckt als angelockt. Es war weithin immer wieder zu lesen, das Vorbestellungen auf Grund mangelnden Interesses an den Titeln storniert wurden, auch in meinem Bekanntenkreis wurde Sony mit Stornierung abgestraft.

Die PlayStation Classic hat zwar nicht das Schicksal von Mega Drive Mini und C64 Mini und Co ereilt, welche eher ein Schattendasein neben ihren strahlenden Konkurrenten von Nintendo fristen, aber durch Sonys zwei Klassen-Auswahl wurde der Hype der PlayStation Classic von Sony selbst ins stolpern gebracht und wie es immer so ist, wer den Schaden hat, braucht bekanntlich für den Spot nicht mehr zu sorgen. Sollte Sony auch eine PlayStation 2 Classic herausbringen wollen, sollte Sony etwas mehr Feingefühl an den Tag und vor allem in die Spieleauswahl legen, sonst wird auch der zweite Versuch ein Stolperstein, der Nintendo nicht das Wasser reichen kann, denn Sony sollte bedenken, Nintendo hat noch ein paar mehr Retro-Konsolen, welche sich als Mini-Ausgabe auf den Markt werfen lassen.

Gerüchte um ein N64 Mini sollte man nicht außer Acht lassen, Nintendo hat den Weg geebnet, nun müssen die anderen Hersteller zeigen, ob diese auf diesem Weg mithalten können oder sich durch eigene Stolpersteine abhängen lassen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.